Heimgart – Microgreens für zu Hause

Microgreens von HeimgartIn der nächsten Wohnung will ich aber einen Balkon. Wie oft habe ich diesen Satz schon gesagt? Ungefähr jedes Mal, wenn ich mal wieder auf Wohnungssuche war. Dass ich in Köln überhaupt so eine tolle Wohnung gefunden habe, grenzt schon an ein Wunder – da hatte sich die Balkonsache dann ganz schnell erledigt. Und trotzdem hätte ich zu Hause gerne einen kleinen Garten. Etwas, wo ich selbst anbauen und ernten kann. Aber viel mehr als Basilikum war da bisher kaum drin, bis ich Microgreens entdeckt habe.

Vor ein paar Wochen habe ich mich das erste Mal an Sprossen gewagt. Das hat auch geklappt, aber erfordert doch einen grünen Daumen. Denn die kleinen Keimlinge wollen morgens und abends gespült und betüddelt werden. Funktioniert zwar und schmeckt auch hervorragend, aber geht eben öfter auch mal schief, wenn man das Spülen vergisst. Ich bin eher so der Typ: einpflanzen, warten, ernten. Und dann leckere Superfoods für zu Hause haben.

Die Menschen von Heimgart haben einen Minigarten entwickelt, in dem man Microgreens, also kleine Powerpflanzen züchten kann – ohne großen Aufwand. Das ist nicht nur praktisch, sondern das Heimgart-Set sieht auch richtig schick aus. Aber jetzt stellt sich natürlich erstmal die Frage:

Was sind Microgreens überhaupt?

Sprossen kenne ich schon lange, Baby Leaves sind mir auch ein Begriff. Microgreens habe ich aber tatsächlich das erste Mal bei Heimgart gehört. Kurz gesagt: es handelt sich um Keimlinge. Sie werden schon wenige Tage nachdem sie sprießen geerntet und im Gegensatz zu Sprossen nicht im Ganzen verzehrt, sondern nur Blätter und Stiel – ohne Wurzel. In den Microgreens steckt die volle Ladung Nährstoffe, die die Pflanze braucht, um weiter wachsen zu können. Und genau diese Nährstoffe sind es, die unserem Körper Power geben. Die kleinen Pflänzchen haben nachweislich sogar mehr Vitamine, als sie ausgewachsenen Pflanzen.

Heimgart hat momentan sechs verschiedene Keimsaaten im Programm. Radieschen, Rotkohl, Gartenkresse, Rauke, Senf und Brokkoli. 

Microgreens von Heimgart

Und wie pflanzt man Microgreens?

Hach, es ist so einfach und ganz fix erledigt. Wasser in das Porzelanbecken geben, den Edelstahlaufsatz rein, Saatpad drauf und den Docht ins Wasser tauchen. Und dann kommt der Deckel drauf und los geht’s! Jetzt heißt es warten. Aber schon am nächsten Tag habe ich gesehen, dass sich was tut. Das ist Gärtnern ganz nach meinem Geschmack! Erschrocken habe ich mich dann ein bisschen, als sich nach drei Tagen ein weißer Flaum gebildet hat – Schimmel? Nein, dabei handelt es sich um Faserwurzeln, ein Zeichen dafür, dass der Keimprozess in vollem Gange ist. Sobald die Microgreens so groß sind, dass der Deckel sich hebt, kann man ihn runternehmen. Und ein paar Tage später ist dann Ernten angesagt. Kein Gießen, kein Düngen, kein Stutzen.

Microgreens von Heimgart

Zuerst habe ich Rotkohl und Brokkoli getestet. Sie schmecken tatsächlich recht scharf und würzig. Ich hätte gar nicht gedacht, dass sie einen so intensiven Geschmack haben. Ich verwende Microgreens wie ein gesundes Sahnehäubchen – als Topping auf Salat, Brot, Bowls, im Smoothie oder auch einfach pur zwischendurch.

Veganes Risotto mit Microgreens

Der kleine Heimgart lässt nicht nur im Nu Vitaminbomben sprießen, er sieht auch wirklich ziemlich schick aus und lässt andere Zimmerpflanzen vor Neid erblassen. Wenn du deine Pflanzen auch neidisch machen willst, dann schau doch mal auf meinem Instagram-Kanal vorbei, denn da hast du jetzt die Chance einen von drei Starte-Kits von Heimgart zu gewinnen. Einen Balkon möchte ich aber übrigens immer noch haben!

Jeremias Gotthelf

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Heimgart entstanden.

Gefällt dir mein Blog? Dann unterstütz mich doch mit einem Matchatee 🍵

3 Kommentare

  1. Klasse! Dieser Heimgart ist was für mich. Sprossen und die ganze Tüdelei damit, du hast Recht, das macht auch mir Zu viel Arbeit.
    Manchmal steh ich morgens um 5 und wässern schon.
    Aber dies hört sich genial an. Danke für Info

  2. Pingback: 5 Tipps um dein Immunsystem zu stärken | Serintogo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.