TAG 24 / Hautsache

Tag24Vor einigen Tagen habe ich mir die App Codecheck heruntergeladen. Mit dieser App kann man alle Produkte mit Barcode scannen und dann wird einem ausgespuckt, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Seitdem ich darauf achte, was ich meiner Haut täglich antue, scanne ich also fröhlich durch mein ganzes Badezimmer. Mal freue ich mich, dass nur grüne Punkte erscheinen – gestern habe ich allerdings einen kleinen Schock erlitten.

Kurz vor der Challenge habe ich mir ein Mizellenreinigungswasser gekauft. Dieses Wässerchen ist zum Abschminken und soll mit einer innovativen Formel dafür sorgen, dass die Haut sanft gereinigt wird, indem diese Moleküle Schmutzpartikel umhüllen und Make-up-Reste sofort wie ein Magnet anziehen. Es verspricht maximale Verträglichkeit. Als ich das Produkt gekauft habe, habe ich außerdem extra darauf geachtet, dass es parfümfrei ist. Also habe ich mein Gesicht jeden Tag mit dem Wundermittel gereinigt. Egal ob ich geschminkt war oder nicht, weil sich über den Tag ja auch Dreck aus der Umwelt im Gesicht festsetzen. Bis gestern!

Als ich ich gestern beim Zähneputzen auf das Mizellenwasser geschaut habe, fiel mir ein, dass ich es noch gar nicht gescannt hatte. Und dann das: Polyaminopropyl Biguanide, kurz PHMB. Was? Der Punkt auf der App leuchtet dunkelrot. Kein gutes Zeichen! Ich lese weiter. Seit Anfang 2015 in der EU verboten. Und dann wurde ich wirklich sauer. Wie kann es sein, dass in der Drogerie Produkte mit verbotenen Inhaltsstoffen verkauft werden dürfen? Inhaltsstiffe

Und dann ärgerte ich mich über mich selbst, dass ich das Produkt bei Snapchat angepriesen hatte, weil es so gut abschminkt. Aber zu dem Preis? Nein danke!

Wie der Zufall es will, habe ich heute von Mitstreiterin Elisa einen Link zu einem Testbericht über Mizellenreinigungswasser zugeschickt bekommen. Und in diesem Artikel bestätigten sich meine Befürchtungen noch einmal. Hatte ich doch gehofft, dass die App sich mit meinem Produkt vertan hatte. PHMB wird als krebserregend eingestuft. Der EU-Kommission ist das Problem bekannt. Aber wie unsere Behörden eben sind: es wird geprüft.

Ich bin wirklich wütend. Wütend, dass wir schlecht informiert werden. Wütend, dass solche Produkte nicht sofort vom Markt genommen werden, wenn rauskommt, was wirklich drin ist. Wütend, dass wir nicht auf die Barrikaden gehen und uns so hinter das Licht führen lassen. Wann ist uns das egal geworden? Wieso beschweren wir uns nicht? Schreiben zumindest eine E-Mail oder eine Petition.

Hauptsache günstig. Hauptsache schöne Verpackung. Hauptsache tolle Werbung. Hauptsache neu.

Aber wann wird die Hautsache endlich zur Hauptsache?

Gefällt dir mein Blog? Dann unterstütz mich doch mit einem Matchatee 🍵

7 Kommentare

  1. So, direkt die app runtergeladen! Jetzt muss ich nur noch das besagte Wässerchen entsorgen! Bin schockiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.