TAG 8/ Cremevolution

Tag8Heute ist No-Make-up-Monday. What? Ja, wir haben scheinbar einen Trend ausgelöst. Denn bei einer Recherche bin ich heute zufällig auf einen Artikel gestoßen, in dem es heißt, dass es gerade eine Protestbewegung gibt. Eine Protestbewegung von Stars, die montags kein Make-up tragen. Und das passiert unter dem Hashtag #nomakeupmonday.

Ja, das ist süß. Aber da können wir natürlich nur müde grinsen. Montags ungeschminkt rumlaufen? Einen Tag in der Woche? Wir wollen das nicht schlecht reden, aber kommt schon. Das ist vielleicht ein Anfang, aber das ist keine Protestbewegung. Ich wollte natürlich genauer wissen, was diese ungeschminkten Sternchen da wirklich treiben. In dem Artikel werden übrigens nur drei Stars genannt. Aber alle VIP’s sind jetzt ungeschminkt…aaaahja. Es fängt an mit Miley Cyrus. Ja, Miley postet viele ungeschminkte Bilder auf Instagram. Den Hashtag kann ich bei den Bildern nicht finden. Dafür jede Menge Joints und Swag. NEXT! Demi Lovato. Sieht ungeschminkt wirklich gut aus. Ihre Pflegelinie übrigens auch. Achja, die promotet sie ganz nebenbei unter ihren Ungeschminktfotos. Und zuletzt ist da noch Alicia Keys. Die ungeschminkt zum Fotoshooting für ihr neues Album gegangen ist und dann von der Fotografin überredet wurde, sich doch einfach auch so ungeschminkt für das Cover ablichten zu lassen. Ach Alicia, keine Sorge. Photoshop ist der beste Concealer.

Wenn das eine Protestbewegung ist Mädels, dann sind wir die französische No-Make-up-Revolution. Denn zu einer Revolution gehören ein bisschen mehr, als ein paar ungeschminkte Bilder. Und dazu gehört auch mehr, als nur einen Tag in der Woche rauszusuchen, an dem sich keiner mehr schminken soll. Der Samstag wär doch interessanter gewesen, wenn man abends noch weggehen will. So ein wichtiges Thema für PR-Zwecke zu missbrauchen ist einfach nur ekelhaft. Denn auch wenn Alicia Keys schöne Worte zu ihrer Aktion gefunden hat, so geht es am Ende nur um das neue Album, das sie nach ihrer Babypause rausgebracht hat.

Etwas Positives hat die Aktion aber doch. Denn als ich unter dem Hashtag #nomakeupmonday Bilder bei Instagram gesucht habe, waren sie plötzlich da. Alle! Es waren Tausende. Etliche Bilder von ungeschminkten Frauen und Mädchen. Die sie einfach so hochgeladen haben. Weil sie Teil dieser vermeintlichen Bewegung sein wollten. Der Wunsch ist also da. Und zwar bei vielen. Wir wollen uns befreien. Befreien von Perfektionszwängen. Von Idealbildern. Vom utopischen Schönheitswahn . Also hoch die Mistgabeln…äh Pinsel! Schwenkt die Abschminktücher. Wir können etwas bewegen. Und nicht nur montags. Sondern jeden Tag.

Liberté, Egalité, Make-up adé.

 

Gefällt dir mein Blog? Dann unterstütz mich doch mit einem Matchatee 🍵

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.