Gelöscht

Processed with VSCOcam with b5 presetEs gibt drei Themen, die man beim ersten Date vermeiden sollte: Politik, Religion, der Ex. Ich kriege es zwar eher selten hin, nicht darüber zu reden, aber eigentlich ist es immer klüger über solche Sachen mit seinen Freunden zu sprechen. Bis jetzt! Denn was Politik und Religion angeht, weiß man plötzlich nicht mehr, ob man offen reden kann. Ob die Person gegenüber nicht ganz anders denkt, als man selbst. Und das, obwohl man sich sicher war, dass man da irgendwie eine ähnliche Gesinnung hat. Aber es hat sich etwas verändert.

Plötzlich fangen die Leute an, ihre Facebook-Freunde auszusortieren. Dauernd lese ich, dass die Menschen sich nicht wundern sollen, wenn sie gelöscht werden. Das sind dann meistens irgendwelche alten Schulfreunde oder Leute, die man aus unerfindlichen Gründen hinzugefügt hat. Man hat nie wirklich miteinander kommuniziert und ich bin mir sicher, dass sie gar nicht merken werden, dass ihr keine Facebook-Freunde mehr seid.

Das Problem ist damit allerdings nicht gelöst. Bei Facebook kannst du die Leute löschen und du musst den Mist nicht mehr ertragen, den sie von sich geben. Aber was machst du, wenn es echte Freunde sind oder sogar Verwandte?! Menschen, die dir nah waren und die plötzlich die ausländerfeindlichsten Dinge von sich geben. Die genau wie die Menschen reden, die du so abscheulich und widerwärtig findest. Und plötzlich stehen diese Menschen in der gleichen Ecke. Und der einzige Unterschied ist, dass du versuchst deine vermeintlichen Freunde zu verteidigen. Das wird er nicht so gemeint haben. Ich hab mich bestimmt verhört.

Aber irgendwann lassen sich rassistische Aussagen einfach nicht mehr rechtfertigen. Und dann musst du dir eingestehen, dass du tatsächlich mit einem Arschloch befreundet oder sogar verwandt bist. Aber was dann? Auch einfach aus deinem Leben löschen? Zum Besseren bekehren? Ignorieren?

Nach dem ersten Schock setzt erst die Enttäuschung und dann das Unverständnis ein. Wie kann es sein, dass man sich so nah ist und im Kopf doch so fern? Wie kann es sein, dass man ein so ähnliches Leben führt. Und jemand sich plötzlich bedroht von hilfesuchenden Menschen fühlt? Woher kommt diese verdammte Angst? Angst, die schlussendlich in Hass ausartet.

Ich weiß nicht, ob es Energie- und Zeitverschwendung ist, sich mit solchen Leuten zu unterhalten und zu versuchen ihnen klarzumachen, dass sie im Geschichtsunterricht scheinbar nicht aufgepasst haben. Aber ich kann diese rechten Gedanken nicht einfach weglächeln. Schlimm genug, dass jene Menschen ausgerechnet mir diesen ganzen Schwachsinn erzählen und dann wahrscheinlich auch noch erwarten, dass ich zustimmend nicke.

Löschen hilft nicht. Es hilft einem nur, das Elend nicht mehr sehen zu müssen. Trotzdem ist es noch da. Wir müssen mit den Menschen reden. Viel, viel reden.

Gefällt dir mein Blog? Dann unterstütz mich doch mit einem Matchatee 🍵

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.