Happy V-Day!

Processed with VSCOcam with f2 presetTja. Natürlich. Du kannst es dir schon denken. Natürlich wollte ich heute einen richtigen Hasstext schreiben. So richtig Anti-Liebe und so. Mit Vorschlägen, wie man glücklich Pärchen unterbewusst auseinander bringt. Wie man an diesem Tag schmollend zuhause sitzt und Plüschherzen in tausend Stücke reißt. Wie man alle Ben&Jerry’s-Sorten gleichzeitig probieren kann, ohne dass einem schlecht wird. Und dabei in Joggingbuchse Sex and the City guckt und die ganze Zeit nickend zustimmt und immer wieder brüllt: Ja genau so ist es!

Tja. Das war der eigentliche Plan für heute.

Aber dann, als ich gerade die DVD einschmeißen wollte und gegoogelt habe, welcher Lieferservice Ben&Jerry’s im Mindestbestellwert drin hat, genau dann ist mir eine Sache klar geworden. Ich steige mich schon wieder rein.

Ja, das ist eins meiner großen Fachgebiete, für das ich übrigens meiner Meinung nach einen Ehrendoktortitel verdienen würde. Das Reinsteigern in banale Dinge. Und der Valentinstag ist natürlich der perfekte Anlass dafür. Und warum ist das so? Klar. Weil ich nicht mitspielen darf. Und eins war schon immer so. Wenn die Prinzessin nicht mitspielen darf, dann darf keiner mitspielen.

Und es geht ja gar nicht darum, dass ich ein Candle-Light-Dinner, mit Geigenspieler und Rosenblättern will. Aber ich will, das nicht zu wollen können. Äh what?! Also. Ich will die Möglichkeit haben, den Valentinstag zu feiern, um dann zu sagen können, dass ich ihn nicht feiern will. So wie meine vergebenen Mädels. Ich kenne niemanden, der den V-Day wirklich feiert.

Aber ich weiß eben auch nicht, ob sie es vielleicht nur nicht machen, weil dieser Tag so verspottet wird oder ob sie es wirklich uncool finden. Hand aufs Herz. Hatte einer von euch schon mal so ein richtig typisches Valentinsdate? Mit dem ganzen Kitsch? Aber egal wie es ist. Ihr könntet jeden Tag V-Day feiern, wenn ihr wolltet. Und ihr könnt heute Anti-Sachen machen, ohne als verbitterte Single-Crazy-Cat-Lady zu gelten.

Aber egal was Singles heute tun. Sie gelten als verzweifelt. Valentinstag ignorieren – sei nicht so empfindlich, ist doch nur ein Sonntag. Valentinstag hassen – sei nicht so verbittert, ist doch nur einmal im Jahr. Valentinstag mit Mädels verbringen – war ja klar, ihr müsst jetzt wieder einen auf anti machen.

Also. Wie sollen sich Singles an diesem Tag verhalten, um nicht als anti oder deprimiert zu  gelten? Wieso ist heute nicht einfach gleichzeitig Jogginghosen-Tag? Dann wär doch alles geritzt. Mensch!

Aber so ist es nun einmal nicht. Du kannst nur eins sein. Single oder Pärchen. Aber du kannst noch etwas sein. Gechillt. Und genau das ist es, was ich heute versuche zu sein.

Ein gechilltes Single-Mädchen, das heute mit einer Freundin essen geht und ganz bestimmt einen ganz fetten Nachtisch bestellt.

Gefällt dir mein Blog? Dann unterstütz mich doch mit einem Matchatee 🍵

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.