TAG 17 / Make up your mind!

Tag17Als ich vor vielen vielen Jahren meine Bachelorarbeit geschrieben habe, habe ich mich das erstmal intensiv mit Werbeslogans befasst. Eigentlich wollte ich über Slogans in der Kosmetikindustrie schreiben, aber meine Dozentin fande das Thema ausgelutscht. Ich durfte dann über Handywerbung schreiben. Wenn ich geahnt hätte, dass ich mich Jahre später nochmal mit Kosmetikslogans beschäftigen würde, dann hätte ich mich damals schon besser eingelesen. Aber es geht auch ohne wissenschaftliche Literatur. Denn kaum ein anderes Produkt wird so plakativ beworben, wie Schminke.

Aber ich muss aufhören so grumpy zu sein. Schließlich wollen die Make-up- und Kosmetikfirmen nur das Beste für uns. Sie kümmern sich um unsere Probleme und machen uns schöner. So wie Douglas. Douglas macht das Leben schöner. Die machen nicht nur unser Gesicht schöner, sondern gleich das ganze Leben. Und das alles nur durch Kosmetikprodukte – faszinierend! Aber was Douglas kann, das kann Jade schon lange. Das Leben ist schön, schön mit Jade. Vergesst Freunde, Reisen, einzigartige Momente und schönes Wetter. Schminke von Jade reicht um das Leben schön zu machen. Darauf ist Verlass. Sagen sie übrigens auch selbst. Ich verlass‘ mich voll auf Jade. Wir können die Verantwortung für unser Aussehen also abgeben, vorausgesetzt wir schminken uns. Die kümmern sich schon drum. So wie Ellen Betrix – The care company.

Uns wird also vermittelt, dass wir nichts weiter tun müssen, als Make-up zu kaufen und es aufzutragen. Und zacki fühlen wir uns schöner oder falls wir noch gar nicht schön sind, dann macht es uns schöner. So wie Maybelline. May be she’s born with it. May be it’s Maybelline. Vielleicht hast du’s und wenn nicht dann schmieren wir es dir drauf. Denn das bist du dir doch hoffentlich wert, oder? Der L’Oréal Werbeslogan Weil ich es mir wert bin ist der wahrscheinlich berühmteste. Hintegfragt habe ich ihn vorher allerdings nie. Aber er sagt ganz klar: Wenn du dich nicht schminkst, dann bist du dir scheinbar nicht gerade viel wert. Damit wird ungeschminkten Frauen unterstellt, dass sie sich weniger wertschätzen, als geschminkte. Dass sie sich und ihrem Aussehen nichts gönnen. Und machen dem einen oder anderen damit ein schlechtes Gewissen. Wieso bin ich mir das nicht wert? 

Tag17FDie Kosmetikfirm MAC geht das Thema anders an. Der Slogan all ages, all races, all sexes wirkt auf den ersten Blick wie eine Kampagne für Gleichberechtigung. Und wir lieben Gleichberechtigung. Der Slogan gibt uns also ein faires Gefühl. Die Schminke wirkt so schon fast politisch. Als könnten wir etwas bewegen, wenn wir uns mit MAC bepinseln. Ähnlich macht es auch Artdeco. My beauty my way. Sie geben uns das Gefühl, dass wir durch die Make-up Produkte unseren eigenen Weg gehen. Und suggerieren, dass uns das Make-up zu starken Frauen macht. Und wer möchte das nicht sein?

Ich möchte eine starke Frau sein. Und nichts hat mich in den letzten Jahren so stark gemacht, wie die #30Tageungeschminkt-Challenge. Vorher habe ich mich ungeschminkt verletzlich gefühlt. Angreifbar. Die Make-up-Maske war mein Schutzschild. Aber das brauche ich nicht mehr. Ich verstehe jetzt, dass eine Maske bröckeln kann. Erst ohne Make-up kann ich stark sein.

Ich fühl‘ mich schön – ungeschminkt. Weil ich es mir wert bin!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.