TAG 11/ I’m in Love wid da COCO

Tag11Die ganze Affenbande brüllt: Wo ist die Kokosnuss, wo ist die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss geklaut? Im Kindergarten konnte ich es ja noch nicht verraten. Aber jetzt tu ich’s. Ich!

Ich wars! Ich hab die Kokosnuss geklaut. Denn ich liebe Kokos. In allen Formen. Und ich möchte euch heute miteinander bekannt machen, damit ihr euch auch verliebt, wenn ihr es nicht schon längst getan habt.

Kokos ist der Lover, nachdem ihr schon immer gesucht hat. Er kocht gerne. Kann super knutschen. Ist ein begnadeter Masseur. Er verwöhnt dein ungeschminktes Gesicht – und zwar den ganzen Tag und die ganze Nacht. Er ist heimlich Arzt und macht dich gesund. Und er duftet unwiderstehlich nach Karibikurlaub. Ich liebe ihn. Und ich halte es keinen Tag mehr ohne ihn aus.

Kokosöl ist einfach eine Allzweckwaffe. Alles was ich anbrate, brate ich nur noch mit Kokosöl. Ja, man muss den Geschmack mögen. Aber es eignet sich, im Gegenteil zu Olivenöl, viel besser zum Erhitzen. (Anmerkung vom 04.07.2017: Es gibt neueste Studien, die besagen, dass Kokosöl nicht geeignet ist zum Erhitzen. Ich verwende seit heute Bratöl aus dem Biomarkt) Anfangs wundert man sich, dass es im Glas hart ist. Aber in der Hand oder in der Pfanne fängt es an zu schmelzen.  Harte Schale – weicher Kern. Zuerst haben wir uns immer nur zum Kochen getroffen. Doch als ich Mr. Coco regelmäßiger gedatet habe, habe ich germerkt, dass er noch viel mehr drauf hat.

Den ersten Kuss werde ich nie vergessen. So zart! Meine Lippen wollen nichts anderes mehr. Alle Lippenbalme sind daraufhin in der Mülltonne gelandet. Jetzt wollte ich es aber wissen. Er streichelte mich im Gesicht. Öl gegen Pickel? Ist doch viel zu fettig oder? Aber Kokosöl hilft bei Wundheilung – also auch bei Pickeln. Adieu teure Cremetöpfchen! Und nicht nur die Pickel verschwinden. Das Hautbild wird klarer. Und durch die Antioxidantien verlangsamt sich die Faltenbildung – die sind nämlich super für das kardiovaskuläre System- Ja Mr. Coco ist ein Klugi.

Was im Gesicht hilft, muss auch der restlichen Haut nützen. Nach dem Duschen oder Baden reibe ich mich mit dem Wunderöl ein und habe so zarte Haut wie ein Babypopöchen. Und nach dieser Erfahrung habe ich mich dann auch endgültig von meiner Bodylotion getrennt.

Und als wenn mich das nicht alles schon glücklich genug machen würde, ist Mr. Coco jetzt auch noch mein persönlicher Arzt und Personaltrainer. Er hilft mir beim Abnehmen, weil er meinen Stoffwechsel anregt und den Blutzucker reguliert. Krasser Typ! Wenn wir zusammen sind, dann hab ich kein Verlangen mehr nach Süßigkeiten – er ist halt auch ein wirklich Süßer. Und meinem Immunsystem tut er auch gut.

Mr. Coco und ich sind das perfekte Paar. Den geb ich nicht mehr her. Und ich wünsche mir, dass ihr euren Mr. Coco auch so lieben könnt, wie ich es tue. Endlich mal einer, der nicht nur Kokolores von sich gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.