Anspruch

IMG_4954[1]Kein Wunder, dass du Single bist. Du hast zu hohe Ansprüche! Vielleicht musst mal Kompromisse eingehen. Den perfekten Traummann wirst du eh nicht finden. Und mal ganz ehrlich, perfekt bist du ja auch nicht.

Was meinst du, wie oft ich diese Worte schon gehört hab? Und ja, es macht mich schon ein bisschen wütend. Denn geht es tatsächlich nur darum irgendjemanden zu finden, mit dem man sein Leben teilen kann? Muss ich mich mit einem zufrieden geben, der so grad die Schnittmenge anschneidet?

Natürlich ist es übertrieben, dass ich immer meine Liste abhake und mit der Stirn runzele, wenn mir irgendwas nicht passt. Und ich bin absolut bereit kür Kompromisse. Aber bis zu welchem Grad? Dass die Haarfarbe egal ist, ist klar. Beim Musikgeschmack finde ich es wiederum schon kritisch. Und zwar nicht, weil ich einen ach so tollen Musikgeschmack habe (na gut, den hab ich natürlich!), sondern, weil gerade Musik sehr viel über einen Menschen aussagt. Genauso ist es doch mit anderen Vorlieben. Wenn ich gerne reise und mein Partner nicht, dann können wir doch nicht glücklich werden?! Holland ist kein Kompromiss! Der eine will in einem Häuschen auf dem Land leben, der andere in einem Loft in der Großstadt. Wie sollen die zwei dann zusammen sein können? Gehört eine ähnliche Lebenseinstellung nicht dazu?

Gleich und gleich gesellt sich gern oder ziehen Gegensätze sich doch an?

Und kann eine Liste mit Ansprüchen mir den Traumpartner wirklich bescheren? Was ist, wenn alles stimmt und es trotzdem nicht kribbelt? Oder wenn es kribbelt und eigentlich gar nichts stimmt? Kann sowas tatsächlich passieren?

Und was ist überhaupt so falsch an Ansprüchen? Warum ist es zuviel verlangt, dass jemand einen gewissen Grad an Intelligenz haben sollte? Und einen ähnlichen Humor? Wo soll eine Beziehung hinführen, wenn man nicht gemeinsam philosophieren und lachen kann? Ist eine Beziehung ohne gemeinsamen Horizont nicht einfach nur sexuell? Ohne stimmige Kommunikation kann doch keine Liebe entstehen.

Und einen Partner zu haben, nur um nicht alleine zu sein. Das kann nicht das Ziel sein. Auch, wenn ich täglich beobachte, dass viele Menschen nur zusammen sind, um mit jemandem zusammen zu sein. Und dann klagen sie dir ihr ewiges Leid. Leute, wenn ihr nur streitet und euch nicht einmal einig seid, dann hättet ihr vorher auch lieber eine Liste machen sollen.

Ich will keine Tangente, ich will eine Sekante. Die ganz durch geht und nicht nur anschneidet!

Achja, eine Sache wär noch nett. Single sollte er sein. Oder ist das auch schon zu anspruchsvoll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.