Durch meine Augen

IMG_3623Stell dir mal vor, du könntest einen Tag mit einer Person tauschen, die dir sehr nahe steht. Einen Tag sehen, was diese Person sieht. Die ganzen kleinen Details, die die Person so an dir liebt. Die Kleinigkeiten, bei denen du einfach nicht verstehst, wieso sie jemand überhaupt besonders finden könnte. Das kann derjenige dir noch so oft sagen. Du bist schön, du bist schön, du bist schön. Wieso solltest du glauben, dass es stimmt? Du guckst ja schließlich jeden morgen selber in den Spiegel. Und jeden Morgen entdeckst du wieder neue Sachen an dir, die dir an dem Tag so gar nicht gefallen. Dinge die du regelrecht abstoßend findest. Und du möchtest eigentlich gar nicht, dass da jemand so genau hinguckt und dir auch noch bestätigt, dass derjenige diese Dinge entdeckt hat und womöglich auch noch schön und liebenswert findet. Deshalb bräuchten wir nur diesen einen Moment. Einen kurzen Augenblick. In dem wir einmal sehen können, wieso jemand überhaupt auf die Idee kommen könnte diesen, von uns auserkorenen, Makel besonders zu finden.

Aber andersrum ist es auch so. Wir lieben Dinge an anderen. Und das kann die betreffende Person oft nicht verstehen.

Wenn du doch nur einmal sehen könntest, was ich sehe. Wie schön du bist. Wie besonders du bist. Wie einzigartig und liebenswert. Aber du kannst es oft nicht. Und dann kannst du nicht glauben, dass ich das, was ich sage, auch wirklich so meine. Du denkst, dass ich das nur aus Höflichkeit sage, weil ich weiß, dass du dich manchmal in deinem Körper nicht wohl fühlst. Aber das stimmt nicht. Ich würde es nicht sagen, wenn ich es nicht wirklich so meinen würde. Und tief im Innern denkst du manchmal für eine Millisekunde, dass ich die Wahrheit sage. Und dann schüttelst du den Kopf. Nein. Das sagt sie nur so. Wenn du doch nur einmal sehen könntest, was ich sehe. Wenn dein Spiegel dir einmal zeigen könnte, wie du wirklich aussiehst. Dann würdest du dich nicht so oft verstecken. Nicht jeden Tag mit einem schlechten Gefühl aus dem Haus gehen. Das Essen wieder genießen. Dann würdest du wieder strahlen. Du würdest anfangen dein Leben wieder zu genießen. Dein Leben wieder zu lieben. Würdest unbeschwert den Tag verbringen. Ohne darüber nachzudenken, was die anderen über dich und deinen Körper denken. Denn du würdest dich so lieben wie du bist. Weil du toll bist wie du bist. Einfach ein wundervoller Mensch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.