Alter, äy!

IMG_3374

Neunundzwanzig, Neunundzwanzig, Neunundzwanzig. Krass. Wie schnell ist das passiert? Als ich vor ein paar Tagen alte Postkarten und Briefe sortiert habe, habe ich eine Geburtstagskarte gefunden, die ich vor genau 10 Jahren bekommen hab. Genieß die Zeit bis du alt wirst, stand drauf. Alt? Wann bin ich denn alt? Jetzt?

Als uns unser Englischlehrer in der 10.Klasse gefragt hat, wann man alt sei, hat die ganze Klasse ganz selbstverständlich Dreißig gerufen. Tja und jetzt. Jetzt sind es nur noch 364 Tage bis es soweit ist. Bis ich angeblich alt bin. Ja angeblich. Denn irgendwann hat man angefangen uns einzureden, dass Altsein was fürchterliches ist und dass das Älterwerden nur Negatives mit sich bringt. Dass das Leben dann vorbei ist. Kein Spaß mehr, kein Quatsch mehr, nur noch purer Ernst.

Das hat dazu geführt, dass Mädels sich Listen schreiben, mit Dingen, die sie vor der großen drei noch erledigen müssen. Danach geht schließlich nichts mehr. Vielleicht hat es aber auch damit zu tun, dass man mit der sympathischen zwei immer noch ein bisschen jugendlich ist. Mit der drei kommt noch mehr Verantwortung, mehr Erwartungen. Man muss mit 30+ liefern. Wer noch nicht verheiratet ist, der wird mit der drei mitleidig angeguckt. Wer dann erst Kinder kriegt, der zählt zu den alten Spielplatzmuttis, bei denen man sich fragt, ob es nicht sogar die Oma ist. Wer noch nicht Karriere gemacht hat, dem wird unmissverständlich klar gemacht, dass er das auch gar nicht mehr versuchen braucht. Denn der Karrierezug ist in den Mittzwanzigern abgefahren…whoopwhoop.

Aber jetzt nochmal Neunzehn sein? Boah nee! Echt nicht. Mit der Erfahrung von jetzt würde ich sogar noch einmal zehn Jahre zurück gehen. Aber einfach so? Um alle falschen Entscheidungen noch einmal zu treffen? Das ganze Studium nochmal? Jobsuche, Umzüge, schlechte Lover, wenig Geld. Nein, für immer jung sein ist nicht so erstrebenswert, wie es auf den ersten Blick scheint.

Also warum machen wir uns dann so verrückt? Wovor haben wir Angst? Wieso die ganze Panik, wenn wir es sowieso nicht verhindern können? Warum wird uns eingeredet, dass Altwerden doof ist? Und wieso ist es bei Männern genau andersrum? Nicht jeder alte Sack sieht schließlich aus wie George Clooney!

Fest steht. Es wird uns nicht einfach gemacht älter zu werden. Und es werden immer mehr Wehwehchen dazukommen, wir werden immer noch falsche Entscheidungen treffen und wir werden uns weiterhin unter Druck setzen, um möglichst viel zu erreichen.

Aber ich bin gechillt vor der großen drei, denn wir wissen doch alle: Erst mit vierzig ist man alt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.